Packliste Skiurlaub - unsere Checkliste mit Empfehlungen für Mann und Frau 12.02.2018

Packliste Skiurlaub - unsere Checkliste mit Empfehlungen für Mann und Frau

Endlich ist es soweit: Die Skisaison ist wieder hier! Jetzt ist die perfekte Zeit, um dem trüben Alltag zuhause den Rücken zu kehren und auf einen Trip ins magische Weiß aufzubrechen. Das Angebot an Skigebieten ist nahezu unbegrenzt: Ob du dir im idyllischen Garmisch-Patenkirchen ein schönes Hotelzimmer suchst oder in Frankreich in der Nähe des Mont Blanc ein stilvolles Air BnB beziehst, kannst du frei entscheiden. Es erwarten dich endlose Abfahrten, gemütliche Stunden vor dem Kamin, rustikales Berg-Flair, köstliche Speisen und vieles mehr. Wir freuen uns mit dir auf neue Abenteuer im Schnee!

Bevor es endlich losgehen kann, spielt die Wahl der richtigen Ausrüstung eine große Rolle. Sie soll qualitativ hochwertig und stilvoll sein, dir treu zur Seite stehen und beim Reisen Spaß bereiten. Mit deiner hochwertigen, robusten HOLZRICHTER Ledertasche wirst du in diesem Winter unvergessliche Momente erleben. Damit du gut vorbereitet bist und nie wieder etwas vergisst, haben wir dir hier die optimale Ski-Packliste zusammengestellt.

Ich packe meinen Weekender und nehme mit...

1. Die richtigen Accessoires: praktisch und stilsicher!

Der Berg ruft! Du möchtest auf jeden Fall stilvoll auf der Piste auftreten. Sicherheit hat gleichzeitig auch eine hohe Priorität. (Nicht nur) auf einem Gletscher mit etwa 2000 Metern Höhe solltest du deine Augen unbedingt vor der intensiven UV-Strahlung schützen. Wir empfehlen in den Bergen:

Unsere Empfehlungen:

✔ Der zeitlose Klassiker: Ray Ban Aviator Sonnenbrille

Der Klassiker von Ray Ban, mit dem die lange Firmengeschichte des größten Brillen-Imperiums begann. Das Aviator-Modell ist weltweit berühmt und begehrt, weil es zeitloses Design mit hochwertigen Materialien vereint. Nicht nur Leonardo DiCaprio sieht mit dieser Sonnenbrille hervorragend aus. Mit dieser Ray Ban trittst auch du auf wie ein echter Filmstar.

✔ Kuschelweiche Bloomingdales Kaschmirhandschuhe

Naturmaterialien wie Wolle haben sich in der Bergwelt seit Jahrhunderten als die wärmste Lösung herausgestellt. Diese flauschigen Kaschmirhandschuhe sind die erste Wahl, um bei eisigen Temperaturen warm zu bleiben. Die Mischung aus Schafs- und Kaschmir-Wolle ist isolierend und kuschelweich zugleich. Mit diesen Handschuhen wird dir nie wieder ein Skistock aus den eiskalten, steifen Händen rutschen.

✔ Perfekte Ergänzung: Johnston of Elgin Kaschmir Schal

Vorweg haben wir bereits die Vorteile von Naturmaterialien, speziell Kaschmir, erläutert und können von dem unfassbar angenehmen Material nicht genug bekommen. Das schottische Label Johnston of Elgin ist auf der Insel raue Temperaturen gewohnt und kombiniert mit seinen Key-Pieces zeitlose Eleganz mit funktionellem Design.

Packing our bag today with @herr_pola_roid #happysunday

Ein Beitrag geteilt von HOLZRICHTER Berlin (@holzrichterberlin) am

2. Warme Winterkleidung auf und abseits der Piste

Ein Tag auf der Piste macht hundertmal so viel Spaß, wenn dir niemals kalt wird. Mit der richtigen Kleidung wirst du dich richtig wohl fühlen und den meisten Fahrspaß haben. Egal ob in strahlendem Sonnenschein bei klarem Himmel oder im tosenden Schneesturm bei Nebel - die richtigen Kleidungsstücke stellen sicher, dass du stets die perfekte Körpertemperatur beibehältst. Wichtig: Auch an die Zeit abseits der Piste denken. Hausschuhe, der Lieblings-Pyjama, Jogginghosen / Leggins, flauschige Socken und Basic-Shirts aus Baumwolle sorgen für Wohlbefinden nach Sonnenuntergang.

Unsere Empfehlungen:

✔ Modernste Unterbekleidung: Heat technology von UNIQLO

Uniqlo ist ein modernes japanisches Modelabel das mit berühmten Designern wie Alexander Wang zusammenarbeitet. Die Heat-Tech Reihe von Uniqlo umfasst drei verschiedene Wärmekategorien von „Alltag“ bis hin zu „eisigen Temperaturen.“ Der extrem leichte Stoff enthält kostbares marokkanisches Argan-Öl, das ihn super weichmacht. Er schmiegt sich perfekt an die Haut an und wirkt als Wärmespeicher - perfekt für Unterwäsche und Funktionskleidung. Das Material absorbiert Gerüche und Feuchtigkeit. So bleibst du selbst bei der halsbrecherischsten Abfahrt cool und hast stets ein angenehmes Frischegefühl.

3. Kamera für unvergessliche Momente

Klar, unsere Smartphones haben heute die besten Kameras der Welt. Wir sprechen uns trotzdem dafür aus, das Handy zuhause zulassen, damit die Gedanken nicht ständig um den Kalender und Messengerdienste kreisen. Um ultrascharfe Aufnahmen der spektakulärsten Reisemomente kümmern sich "pistenoptmimierte" Freizeitcams.

Unsere Empfehlungen:

✔ Nicht nur für Actionfans: Die GoPro Hero 6

Die neueste Version der Action-Kamera von GoPro ist bestens geeignet für rasante Aufnahmen beim Carven oder bei Tricks. Die Hero 6 nimmt außerdem gestochen scharfe Zeitlupen auf. Keine Hand frei? Kein Problem! Die kleine Kamera lässt sich ganz unkompliziert mit einem Adapter auf dem Helm befestigen. Wenn du deine Erlebnisse direkt mit den Liebsten teilen möchtest, kannst du Video-Momentaufnahmen direkt von der Kamera versenden. Das klappt mithilfe der einfach zu bedienenden GoPro-App und der Funktion „Quick Stories:“ Hier werden deine Videos automatisch zusammengeschnitten und du kannst sie direkt bei Instagram teilen.

✔ Für die Künstler unter uns: Systemkamera Sony Alpha 6000

Die Sony Alpha 6000 ist momentan ein wahrer Kassenschlager und das aus gutem Grund: Sie ist ein echter Held in der Kompaktklasse! Diese spiegellose Kamera zeichnet sich durch 24 gestochene Megapixel aus, die alles in perfekten Details darstellen. Ein weiterer Vorteil sind die auswechselbaren Objektive: Wenn du beispielsweise in deinen Aufnahmen die Weite der traumhaften Winterlandschaften einfangen möchtest, greifst du zum Weitwinkelobjektiv. Neben all ihren Funktionen ist die Alpha 6000 auch noch extrem leicht: Sie wiegt gerade mal 285g und ist somit der perfekte Begleiter auf der Piste. Diese Kamera lädt zum Mitnehmen ein, ganz nach dem Motto von Fotografen-Ikone Elliott Erwitt: „Die beste Kamera ist gerade die, die man dabeihat.“

4. Pflege nicht vergessen

2000m Höhe, extreme Minusgrade, stärkere Sonnenstrahlung und geringer Sauerstoffgehalt klingen eher weniger nach einem erholsamen Urlaub für den Körper. Damit dieser den extremen Bedingungen standhält und nicht geschunden aus dem Urlaub zurückkehrt, haben wir Pflegemittel rausgesucht, die ihr in jedem Fall einpacken solltet.

Unsere Empfehlungen:

✔ Lavera Bio Sonnencreme für sensible Haut

Wer seiner Haut einen Gefallen tun möchte, sollte in jedem Fall zu einer Sonnencreme im Skiurlaub greifen. Die eisige Kälte mag zwar wenig Gefahr für einen Sonnenbrand ausstrahlen, doch der Schein der eisigen Umgebung trügt. Auf mehreren 1000m Höhe ist die UV-Strahlung deutlich stärker und eine echte Gefahr für das Gesicht.

✔ Reichhaltige Pflege von Avène : Der Cold Cream Lippenpflegestift

Und auch eine Lippenpflege sollte man in seinem Weekender nicht vergessen! Die eisigen Temperaturen schädigen die Haut und trocknen die Lippen aus. Wer vorbeugen möchte wird bei Avène fündig.

5. Reisedokumente

Je nachdem wie weit man sich vom Heimatland entfernt, sollte man sich immer über die Währung, Versicherungsaspekte und nötige Dokumente im Vorfeld informieren. Vignetten oder Mauttickets sollten von Anfang an gekauft und genauso wie die Mietwagenunterlagen sicher verstaut werden.

Unsere Empfehlungen:

✔ Das Organisationstalent: HOLZRICHTER Berlin Reise-Etui