Die erste HOLZRICHTER Reisetasche: Ein Rückblick mit Alexander Korduan, CEO & Gründer von HOLZRICHTER Berlin 07.06.2017

Die erste HOLZRICHTER Reisetasche: Ein Rückblick mit Alexander Korduan, CEO & Gründer von HOLZRICHTER Berlin

Jede Mission hat ihren Anfang. Dabei kann eine zufällige Begegnung Unerwartetes auslösen. Genauso war es bei Alexander Korduan, dem Gründer von HOLZRICHTER Berlin. Die Begegnung mit dem “ersten Holzrichter” Weekender, wie wir ihn nennen, weckte in ihm den Wunsch, moderne Klassiker aus Leder zu einem fairen Preis und unter transparenten Produktionsbedingungen herzustellen.

Der Klassiker aus Naturleder

Was ist die Geschichte hinter der ersten HOLZRICHTER Reisetasche?

Um genau zu sein, handelt es sich bei der ersten HOLZRICHTER gar nicht um eine Leder Reisetasche unseres Hauses, sondern um eine Ledertasche, die den Anstoß gab unser Projekt zu starten. Mein Großvater, also der echte Holzrichter und Namensgeber, präsentierte mir eines Tages einen Leder Weekender, der den Weg der Vision ebnen sollte. Ich nutzte die Tasche in jeglichen Situationen, wie an den Wochenenden und auf dem Weg zum Sport und blieb nicht der Einzige, der ihren individuellen Charakter liebte. Viele Leute sprachen mich auf den ledernen Wegbegleiter an.

Durch was zeichnete sich gerade diese Tasche aus? Was beeindruckte dich am meisten?

Die Tasche war einfach: solide, klassisch und zeitlos. Das Material war wunderschön. Mir war schnell klar, dass so eine facettenreiche Patina nur ein hochwertiges Naturleder entwickelt.

Der Klassiker aus Leder Shooting

Inwiefern hat sie deine Entscheidung beeinflusst HOLZRICHTER Berlin zu gründen?

Obwohl dieses Werk eines Täschners bereits über Jahrzehnte im Auftrag der Reise seinen Dienst getan hatte, war immer noch jeder Reißverschluss intakt und die schnörkellose Machart hätte moderner nicht sein können. Die prächtige Patina des Leders zeichnete ein Bild der ganzen Abenteuer, die diese Tasche hinter sich haben musste. Leider fand sich keinerlei Prägung oder ein Hinweis über den Hersteller. Ich wollte wissen, wo ich heutzutage noch ein ähnliches Produkt bekomme und stellte fest: entweder gar nicht oder nur zu einem sehr hohen Preis.

Wieso ist HOLZRICHTER „moderne Klassik“ wichtig?

Bereits große Designer sprachen von einem „unvergänglichen“ Stilgefühl. Wir wollen mit HOLZRICHTER nicht jedem Trend hinterherlaufen, sondern eine kleine Kollektion an Klassikern bewahren, die gestern in Mode waren und es morgen voraussichtlich auch sein werden.

Inwiefern kann eine Tasche an emotionalem Wert gewinnen?

Durch Erinnerungen, die man mit der Tasche gesammelt hat. Jedes HOLZRICHTER Produkt hat das Potenzial sich zu einem privaten Kunstwerk zu entwickeln. Jeder Kratzer, jede Unebenheit, die im Laufe der Jahre hinzu kommen erzählen eigene Geschichten. Je länger die Tasche einen begleitet, desto mehr hat sie zu erzählen.

Gilt sie dir immer noch als Inspiration?

Gelegentlich schon. Sie mahnt, das Design minimalistisch zu halten und auf jeden Schnickschnack zu verzichten.

Staubbeutel Holzrichter Berlin Aufbewahrung

Hat sie einen Ehrenplatz? Wo bewahrst du sie auf?

Sie liegt in einem HOLZRICHTER Staubschutzbeutel gut bewahrt im Schrank und wird nur noch zur Ansicht rausgeholt - wie ein guter Oldtimer.

Auch auf der Suche nach einem treuen Begleiter, mit dem Sie gemeinsame Abenteuer erleben und später teilen können?

Zu unseren Reisetaschen aus Leder (>>)